Die schönsten Nationalparks in Vietnam zum Wandern

geschrieben von
Pu luong nature reserve in vietnam Pu luong nature reserve in vietnam by https://pixabay.com/users/tuananhngo-12099878/

Vietnam ist nicht nur für seine außergewöhnliche Küche, seine faszinierende Geschichte und seine fröhlichen Menschen beliebt, sondern auch für seine Natur. Kurzum, dieses Land ist ein Muss für Wanderliebhaber. In Vietnam gibt es unzählige Vogelarten, Säugetiere und Insekten, ein vielfältiges Meeresleben und eine wunderschöne Flora. Mit atemberaubenden Aussichten von den Berggipfeln und vielen Attraktionen wissen Sie vielleicht nicht, was Sie zuerst besuchen sollen. Außerdem ist es wichtig, die erforderlichen Vorbereitungen zu treffen, wie z. B. die Beantragung eines Visums für Vietnam.

Vietnam hat tropisches Tiefland, dicht bewaldetes Hochland, unberührte Strände und sanfte Hügel. Generell leben die Vietnamesen eng mit der Natur und sind stolz auf ihr schönes Land. Heute ist das Ausmaß an Plastikmüll und -emissionen in Vietnam vergleichbar mit dem seiner asiatischen Nachbarn, und die überfüllten Städte können aufgrund ihres Mangels an Stadtparks und Grünflächen erdrückend sein. Doch man muss nicht weit suchen, um unberührte, staatlich geschützte Natur zu finden. Vietnams Nationalparks sind so vielfältig wie die Landschaften selbst, und viele von ihnen bieten umfangreiche Wanderführer für die Region an. Zum Glück sind wir hier, um Sie zu beraten. Um Abenteurern und Outdoor-Enthusiasten das Leben zu erleichtern, präsentieren wir diese Liste. Vom Norden bis zum Süden, entdecken Sie mit uns die besten Nationalparks Vietnams!

1.      Vu Quang National Park

Die Küste im zentralen Norden des Landes birgt einen Reichtum an Artenvielfalt: den Vu-Quang-Nationalpark. Man kann die Saola (auch das asiatische Einhorn genannt, weil es einzigartig und vom Aussterben bedroht ist), den Riesenmuntjac und den schwarzen Hirsch finden. Die langen Bergketten und Hänge sowie die Flüsse und Bäche machen es zu einem perfekten Ort für eine Wanderung. Während Ihres Besuchs können Sie auch Affen begegnen. Vu Quang wird von ausländischen Touristen noch weniger entdeckt und ist daher noch unberührt. Es wird empfohlen, hier einen ganzen Tag zu verbringen, um die Landschaft des Truong Son-Gebirges in vollen Zügen zu genießen. Machen Sie einen Spaziergang und genießen Sie den Duft der Blumen, während Sie die herumfliegenden Schmetterlinge beobachten. Die beste Zeit, den Park zu besuchen, ist während der Trockenzeit, die im Mai beginnt und am Ende des Sommers endet. Denken Sie daran, dass es in Vu Quang bei Regen tatsächlich in Strömen regnet.

2.     Cat Ba National Park

Die Insel Cat Ba und ihr Nationalpark sind wegen ihrer Lage in der Nähe der Hauptstadt bei Touristen sehr beliebt. Diese UNESCO-geschützte Bucht erreichen Sie von Hanoi aus in nur zwei Stunden mit dem Auto. Sie haben zweifellos schon davon gehört, aber die Halong-Bucht ist eine der beliebtesten Attraktionen in Vietnam. Dieser Nationalpark ist aus geologischer und technischer Sicht mit der Bucht verbunden. Neben den berühmten Bootsfahrten können Sie dort auch wandern! Eine fünfstündige Fahrt führt Sie zu einem schwimmenden Dorf und zum Froschsee. Cat Ba und die Halong-Bucht erstrecken sich über eine große Fläche. So können Sie dorthin zurückkehren und andere Orte entdecken. Wir empfehlen Ihnen, Viet Hai, die Trung Trang Höhle und die Stadt Cat Ba zu besuchen, wo Sie köstliche Meeresfrüchte probieren können. Unsere Lieblingszeit für einen Besuch ist von Februar bis Mai und von August bis November.

3. Phong Nha-Ke Bang National Park

Phong Nha-Ke Bang, in der Provinz Quang Binh in Zentralvietnam, hat eine einzigartige Attraktion. Sie beherbergt eine der größten Höhlen der Welt. Ein Besuch in diesem Nationalpark wird zu einem unvergesslichen Erlebnis. Bootstouren führen Sie durch mehr als 300 Höhlen und Grotten. Weitere beliebte Aktivitäten sind Klettern und Wandern durch die Wälder.

Dennoch ist ein Besuch dieses Nationalparks, der nach der berühmten Phong Nha-Höhle benannt ist, eine ziemliche Herausforderung. Vor allem wegen seiner Lage zwischen den Städten Da Nang und Hanoi. Die meisten Leute nehmen zuerst ein Flugzeug nach Da Nang und machen dann die fünfstündige Fahrt nach Dong Hoi, das selbst etwa eine Stunde vom Park entfernt ist.

4. Bach Ma National Park

Bach Ma, das in der Nähe der Stadt Da Nang liegt, besteht aus drei separaten Gebieten, deren Zentrum streng geschützt ist. Typische Aktivitäten hier sind Wanderungen zu den Wasserfällen und die Besteigung des Berges Vong Hai Dai auf 1.440 Metern. Das Erreichen des Gipfels in Begleitung eines Ökotouristen ist der Höhepunkt eines Besuchs. Wenn Sie den Bach Ma-Nationalpark besuchen möchten, können Sie ein Flugzeug nach Da Nang nehmen. Der Park befindet sich etwa 60 Kilometer von dieser Stadt entfernt. Sie haben drei weitere Möglichkeiten, nach Da Nang zu reisen. Schließen Sie sich einer organisierten Tour an, mieten Sie ein Motorrad oder versuchen Sie es mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

5. Naturreservat Pu Luong

Das Pu Luong Naturreservat ist ein echtes verstecktes Juwel im Norden Vietnams. In den letzten Jahren hat es sich zu einem der führenden Ziele des Landes für Ökotourismus entwickelt. Nachhaltiger Tourismus ist hier gut organisiert. Die ethnischen Minderheiten, die im Park leben, sind aktiv in die Familien, die sich dort aufhalten, eingebunden und nehmen aktiv an Wandertouren teil. Es gibt verschiedene Programme zum Schutz der Flora und Fauna.

Pu Luong hat eine reizvolle Landschaft mit nebligen Bergen, Weilern mit Holzhäusern und großen Reisterrassen. Typisch für den Park sind die Wassermühlen aus Bambus, die das lebenswichtige Wasser aus den Bächen auf die Reisfelder leiten. Egal, welche Ecke des Parks Sie besuchen, Sie werden mit spektakulären Aussichten verwöhnt.

Vergessen Sie nicht, Ihr E-Visum Vietnam zu beantragen

Zunächst einmal ist es wichtig, dass Reisende gut auf die Einreise vorbereitet sind. Deutsche Staatsangehörige, die kürzer als 15 Tage in Vietnam bleiben, sind von der Visumpflicht befreit. Wenn Sie länger als 15 Tage bleiben möchten, z. B. da Sie alle oben genannten Nationalparks besuchen möchten, benötigen Sie ein Visum.

Glücklicherweise ist der Visumsantragsprozess relativ einfach. Seit 2018 ist es möglich, das Visum für Vietnam online zu beantragen (E-Visum Vietnam). Die vietnamesische Botschaft empfiehlt Reisenden, das elektronische Visum anstelle eines Visums bei Ankunft zu beantragen. Das elektronische Visum Vietnam ist 30 Tage gültig und ist sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen geeignet. Sie können Ihr Visum schnell und einfach beantragen, indem Sie das Antragsformular online ausfüllen. Sie erhalten dann Ihr Visum per E-Mail.

Der Vorteil des elektronischen Visums ist, dass Sie sicher sein können, dass Sie ein gültiges Visum haben, bevor Sie abreisen und dass Sie nicht im Ungewissen gelassen werden, bis Sie in Vietnam ankommen. Mit einem E-Visum müssen Sie sich bei der Ankunft am Flughafen nicht in die Warteschlange einreihen und Sie sparen die Kosten für den Stempel in Ihrem Reisepass (Stamping Fee).

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.