Wanderschuhe und Trekkingschuhe

geschrieben von
Wanderschuhe und Trekkingschuhe by pixabay - pexels

Wandern auf gesundem Fuß

Ob leichte Wanderaktivitäten, mehrtägiger Trekking Ausflug oder hochalpines Abenteuer mit kompletter Wanderausrüstung und Schlafsack im Gepäck – egal was man plant. Wichtig ist es das richtige Schuhwerk. Drei wesentliche Faktoren sind beim Kauf von Wanderschuhen zu beachten:

  1. a) Klima am Wanderort
  2. b) Einsatzgebiet
  3. c) Passform

Eigenschaften eines guten Wanderschuh

Ein guter Wanderschuh sollte wasserfest oder zumindest wasserabweisend sein, eine rutschfeste Sohle haben und Robustheit aufweisen. Darunter soll allerdings nicht der Tragekomfort leiden. Es gibt je nach geplanter Tour einige wichtige Dinge, die man vor dem Kauf eines Wanderschuhs wissen sollte. Abhängig vom Gelände und der Belastung gibt es Wanderschuhe, Trekkingstiefel, Leichtbergschuhe und Bergschuhe.

Zur besseren Orientierung wurde ein Kategoriesystem (von Meindl entwickelt) von A – D eingeführt. Bei den einzelnen Klassen werden der Schweregrad des Geländes und der Belastung berücksichtigt.

Je nach Klasse gibt es dabei große Unterschiede in der Ausstattung. Während ein Schuh für eine leichte Wanderung in einfachem Gelände kein spezielles Sohlenprofil benötigt, sieht es bei Schuhen für Trekking oder Bergwandern etwas anders aus. Für diese Aktivitäten wird ein grobes Profil für den notwendigen Halt benötigt. Bei den Sohlen unterscheidet man danach, ob der Halt durch Verzahnung oder aber durch Haftreibung gegeben wird. So wird bei Matsch und groben Schnee eher Schuhe mit einer verzahnten Sohle benötigt, wohingegen eine gute Gummimischung, welche für ausgezeichnete Haftreibung sorgt, bei glatten Felsen zum Einsatz kommt. Außerdem sind Schafthöhe und –weite weitere wichtige Kriterien für den Schuh. Zusätzlich ist die Einteilung in Wanderschuhe für Damen und Herren zu berücksichtigen.

Wanderschuh, Trekkingschuh oder Bergschuh

Aufgrund der markanten Merkmale, welche die einzelnen Outdoorschuhe voneinander unterscheiden ist es wichtig, vor dem Start den passenden Schuh zu finden, um Unfälle und Verletzungen zu vermeiden.  Je anspruchsvoller die geplante Tour, desto wichtige wird die Auswahl der richtigen Schuhe.

Klasse A – Wanderschuhe

Schuhe dieser Klasse eignen sich aufgrund ihrer Beschaffenheit zum Tragen im Alltag als auch zum Walking auf guten Wegen oder Parkanlagen.

Klasse A/B – Wanderstiefel

Mit den Schuhen der Klasse B ist man auf leichten Wanderungen im Flachland, im Mittelgebirge oder in den Voralpen gut ausgestattet.

Klasse B - Trekkingschuhe

Sie sind die perfekten Begleiter bei anspruchsvollen Wanderungen im Mittelgebirge oder leichten Trekkingtouren in den flacheren Gebirgen der Welt als auch auf schlechten Wegen und Steigen.

Klasse B/C – Schwere Trekkingstiefel

Auf anspruchsvollen und harten Trekkingtouren bis ins Hochgebirge bieten diese bedingt steigeisenfesten Schuhe auf schlechten Trails mit Geröll und Klettersteigen sicheren Halt und Schutz.

Leichtbergschuh

Bei felsenorientierten Bergtouren mit Klettersteigen in felsigem Gelände und schlechten Wegen sind Leichtbergstiefel eine gute Wahl.

Klasse C – Bergschuh

Für Touren im Hochgebirge auf Gletschern und härteste Trekkingtouren ist der bedingt steigeisenfeste Schuhe auf schlechtesten Wegen oder weglosem Gelände, Geröll und Klettersteigen sehr gut geeignet.

Klasse D – Bergstiefel oder Expeditionsstiefel

Sie sind absolut steigeisenfest. Auf extremen Eistouren, in Gletschern, auf weglosem Gelände und beim Eisklettern ist man mit diesen Schuhen auf der sicheren Seite.

Tipp für die Kaufentscheidung

  1. Wanderschuh Test

Es gibt aussagekräftige Tests von Wanderschuhen, welche beim Kauf gute Unterstützung darstellen können und auch Dinge berücksichtigen, die nicht gleich auf den ersten Blick ins Auge fallen.

  1. Wanderschuhe der Kategorie B - gute Allrounder

Sofern keine krassen Bergtouren oder anders herum gemütliche Spaziergänge geplant sind, ist man mit Schuhen der Kategorie B bestens ausgestattet.

  1. Das richtige Material – wasserfest, leicht, flexibel, pflegeleicht

Das Material muss nach den eigenen Ansprüchen ausgesucht werden, wobei darauf zu achten ist, dass der Schuh nicht zu schwer ist und bei Bedarf Schutz vor Kälte und Nässe bietet.

  1. Bezogen auf die Anatomie

Durch die Einteilung Bergschuhe für Damen und Herren hat man Schuhe mit besonderen Eigenschaften entwickelt, welche die anatomischen Gegebenheiten bezogen auf die Geschlechter berücksichtigen.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.