Bayern im Wanderfieber - 10-jährigen Jubiläums des Wanderkultevents „24 Stunden von Bayern“

Bayern im Wanderfieber - 10-jährigen Jubiläums des Wanderkultevents „24 Stunden von Bayern“ by wandersuechtig.de

Presseauskunft vom 20.03.2018

Bayern im Wanderfieber

Im Rahmen des 10-jährigen Jubiläums des Wanderkultevents „24 Stunden von Bayern“ machen die ehemaligen Austragungsorte aus ganz Bayern gemeinsame Sache: Unter dem Motto „Wanderfrühling“ stellen sie für alle Naturliebhaber spezielle Wanderevents und -angebote auf die Beine.

MÜNCHEN (by.TM, 19.03.2018): Die „24 Stunden von Bayern“ haben längst Kultstatus erlangt und sind weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Das Besondere: seit Beginn 2009 wurde die Veranstaltung jedes Jahr in einer anderen Wanderregion Bayerns ausgetragen. In diesem Jahr feiert das Event 10-jähriges Jubiläum in Kulmbach – und das wird ordentlich gefeiert. Den Startschuss geben die ehemaligen Austragungsorte, die sich unter dem Motto „Wanderfrühling“ und zusammen mit der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH etwas ganz Besonderes überlegt haben: Zum „Einwandern“ geht es auf die ehemaligen 24-Stunden-Strecken, die teilweise oder komplett und speziell in diesem Jahr für alle Wanderbegeisterte zum Nachwandern angeboten werden. Besondere Highlights oder ein spezielles Rahmenprogramm tun ihr übriges. Die Krönung: Alle Regionen verlosen vor Ort zwei Startgutscheine für die diesjährigen „24 Stunden von Bayern“ in Kulmbach im Frankenwald.

Oberpfälzer Wald – die erste „24 Stunden-Region“
„Back to the roots“ heißt es am Sonntag, den 20. Mai 2018 im Oberpfälzer Wald, der 2009 als erster Austragungsort den Startschuss der „24 Stunden von Bayern“ gab. Auf 26 Kilometern dürfen in diesem Jahr alle Interessierten einen ausgeschilderten Teil der ehemaligen 24-Stunden-Strecke nachwandern und mit allen Sinnen das wildromantische Waldnaabtal Revue passieren lassen – entweder auf eigene Faust oder bei einer geführten Wanderung. Ausgangspunkt ist der ehemalige Wandermarktplatz in Windischeschenbach.

König Arber Tour im Arberland
Gleich an fünf Terminen im Mai 2018 – am Sonntag, den 6. Mai, Freitag und Samstag, den 11. und 12. Mai, am Freitag, den 25. Mai und am Montag, den 28. Mai – bietet das ARBERLAND BAYERISCHER WALD seine ehemalige Nachtstrecke von 2010 als Tagestour an. Interessierte können entweder zusammen mit Natur- und Landschaftsführer Klaus Kreuzer wandern oder selbst auf Spurensuche entlang der beschriebenen Strecken gehen. Naturhighlights sind der Große Arber mit atemberaubendem Blick über die Bayerwaldgipfel und der Große Arbersee. Bei einem Fotowettbewerb werden außerdem die schönsten Motive entlang der Strecke ausgezeichnet.

Wandern mit Gesundheits-Kick in Bad Steben
Am Sonntag, den 3. Juni 2018 eröffnet Bad Steben – der Austragungsort von 2011 – seine ehemalige Fitnessrunde für alle Sportbegeisterten. Eigens zum 10-jährigen Jubiläum der „24 Stunden von Bayern“ ist aus der damaligen, knapp 16 Kilometer langen Tagesstrecke ein Gesundheits-Wanderweg entwickelt worden. An ausgewählten Plätzen in der Natur bieten zertifizierte Gesundheitswanderführerinnen Übungen an, die Koordination, Kraft und Ausdauer verbessern. Wer möchte, kann nach der Wanderung in der Therme Bad Steben entspannen.

Bootcamp in Inzell
Als Einstimmung für die „24 Stunden von Bayern“ 2018 wird im April und Mai in Inzell kräftig eingewandert. Immer dienstags erfahren Interessierte beim Weißwurstfrühschoppen Wissenswertes über die Region und die bayerische Weißwurst. Danach geht es auf sechs Kilometern durch das Inzeller Moor. Die Teilnahmegebühren liegen bei fünf Euro inklusive Frühstück. Mittwochs steht eine Almwanderung über den Teisenberg mit grandiosem Ausblick zur Bäckeralm an. Unberührte Natur und großartiges Panorama bietet auch die Freitags-Tour. Die Highlights: der idyllische Krottensee und die Nikolauskapelle in Einsiedl. Anmeldungen sind in der Tourist-Info Inzell möglich.

Füssen reloaded
Weil die Panoramablicke auf die Gipfelwelt der Allgäuer Alpen bei Tag noch eindrucksvoller sind, lädt Füssen zu einer Tageswanderung auf der damaligen Nachtstrecke von 2013 ein. Am Samstag, den 12. Mai 2018 ist es soweit, dann können Interessierte in Begleitung eines Bergführers die 29 Kilometer lange Strecke mit Blick auf die Königsschlösser in Schwangau und vorbei an traumhaften Seenlandschaften erwandern. Dabei geht es ein Stück des Fernwanderwegs „Via Claudia Augusta“ entlang. Ein Tag voller Natur- und Kulturhighlights.

Die Nacht zum Tag gemacht: das Spessart Räuberland
Herrliche Natur, naturbelassene Wanderwege und einheimische Gastronomie: Auch im Spessart Räuberland wird die Nachtstrecke von 2015 zur Tagstrecke gemacht: Am 14. April 2018 warten Ein- und Ausblicke auf die Wanderer. Neben dem Rahmenprogramm sind bei 15 Euro Startgeld auch Schmankerl inklusive. Start und Ziel der Wanderung ist das Wanderheim in Mespelbrunn.

Die magische 24, der Kini und das Herz: Wandern in der Alpenwelt Karwendel
Wie bei den „24 Stunden von Bayern“ werden in der Alpenwelt Karwendel nur ausgeloste Wanderer am Wanderevent am 5. Mai 2018 teilnehmen können. Dann geht es auf 24 Kilometern mit spannenden Stationen und kulinarischen Überraschungen vorbei an der Isar, dem Ort Wallgau und über die Maxhütte zum Barmsee. Alle Interessierte können sich bis 24. April 2018 über die Tourist-Info Krün anmelden. Die Teilnahmegebühr kostet 24 Euro und beinhaltet Bus-Shuttle, Erlebnisstationen und Verpflegung.

Auf den Spuren der Schmuggler in Bad Hindelang
In Bad Hindelang, dem letzten Austragungsort der „24 Stunden von Bayern“ spielt ein Musikant während der geführten Bergtour am 7. Juni 2018 auf den Almen und den schönsten Wegstücken. Über die „alte Salzstraße“ und dem romantischen Wildbachtobel geht es weiter ins höchstgelegene bayerische Bergdorf Oberjoch. Weitere Highlights der rund 28 Kilometer langen Wanderung sind das Frühschoppen auf der Wiedhagalpe, der Schmugglersteig rund um den Iseler und der Kneipp-Kur-Garten.

Topografische Daten als Navigationshilfe
Wer während oder außerhalb des „Wanderfrühlings“ die ehemaligen Strecken aller Austragungsorte der „24 Stunden von Bayern“ auf eigene Faust nachwandern möchte, kann sich problemlos auf den Weg machen: Outdooractive, Premiumpartner der „24 Stunden von Bayern“, hat unter www.24h-von-bayern.de alle Strecken und Tourenverläufe mit wichtigen Wegpunkten sowie Höhenprofilen in topografischen Karten dargestellt. Die Teilnehmer können sich auch über die eigens für die Veranstaltung ausgearbeitete App navigieren lassen und die Streckendaten für die Offline-Nutzung speichern. Außerdem steht ein Servicebereich mit praktischen Zusatzinformationen zur Verfügung. Die App ist für iOS und Android verfügbar und steht in den App-Stores zum Download bereit.

Alle Termine, Startzeiten und Treffpunkte sowie weitere Informationen zum „Wanderfrühling“ unter www.24h-von-bayern.de und www.facebook.com/24h.bayern.

Quelle: Pressemitteilung von Bayern Marketing.

Reiner

Ich bin seit meiner Kindheit viel in den Bergen unterwegs. Mit meinem Bergfreund Sebastian habe ich deshalb das Projekt wandersüchtig.de gestartet. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und würde mich freuen, wenn Ihr öfters bei uns vorbeischaut.