Der Winterstiefel Alaska GTX von Hanwag im Test

Der Winterstiefel Alaska GTX von Hanwag im Test by Alexander B.

Herstellerinformationen

 

 Der Hanwag Alaska Winter GTX® ist ein sehr warmer, robuster Trekking-Klassiker für den Winter.

Details:

    • Blattschnitt mit wenigen Nähten, um das Risiko von potentiellen Druckstellen und Nahtverschleiß zu verringern
    • Bequemer Trekking-Leisten
    • G-Loft Fit® Isolierung (400g)
    • Schneeschuhauflage
    • Hoch geschnittener Schaft für mehr Schutz
    • Sehr warmes, dauerhaft wasserdichtes GORE-TEX® Futter mit einem hohen Anteil an natürlicher Wolle
    • Tiefzughaken für einen festen Fersensitz
    • Beugefalte an der Ferse
    • Easy Roller: Kugelrollschlaufen aus rostfreiem Metall für leichtgängiges Schnüren
    • Farbe Erde: Terracare Zero® hochwertiges Leder, dessen Gerbung vollständig CO2-kompensiert ist.
    • Klemmhaken für ein schnelles und präzises Schnüren
    • Spiztenverstärkungen aus Gummi
    • Hergestellt in Europa
    • Hohe Spitzensprengung für ein besseres Abrollen
    • Herausnehmbares Thermofußbett
    • Zusätzliche Bodenisolierung Warmth Plus Layer
    • Gezwickte Machart, dadurch wiederbesohlbar
    • Gewicht in g (Schuhgröße 7-7.5): 840
    • Obermaterial: Nubuk - bei schwarz: glattes Leder
    • Sohle: Hanwag IceGrip original
    • Sohlen Merkmale: Profiltiefe ca 5mm. Sehr hoher IceGrip-Stollen-Anteil (14 Zonen pro Schuh). Die vielseitigste IceGrip Sohle, besonders gut bei Touren in tiefem Schnee.
    • Futter: Gore-Tex® and G-Loft Fit®
    • Geschlecht: Herren
    • Preis: 269,95 Euro

  Hochwertiges Rindleder der deutschen Gerberei Heinen. Der Gerbprozess erfolgt nach strengsten ökologischen Vorgaben und der gesamte CO2-Ausstoß wird kompensiert.    Insulated: Spezielle Kälteisolierung im Schaft und Sohlenboden.Schneeschuh-geeignet: Durch wasserdichte Materialien, zusätzliche Isolierung und robuste Konstruktion besonders für Schneeschuhtouren geeignet. Eine Wintersohle, die sogar auf Glatteis noch haftet. Die HANWAG IceGrip Sohle weist in relevanten Trittzonen eine spezielle Gummimischung mit feinsten Glaspartikeln auf, die sich in die Eisoberfläche krallen und so wie Schleifpapier Zusätzliche Isolationslage unter der Brandsohle, die vor Bodenkälte schützt.

Weniger Nähte verringern das Risiko von potentiellen Druckstellen und Nahtverschleiß, etc. Sieht einfach aus, ist aber schwierig und teuer in der Produktion. Dank der gezwickten oder zwiegenähten Machart sind unsere Schuhe mehrfach wiederbesohlbar. Hochwertiges Rindleder der deutschen Gerberei Heinen. Der Gerbprozess erfolgt nach strengsten ökologischen Vorgaben und der gesamte CO2-Ausstoß wird kompensiert. GORE-TEX®: Ultradünne und -leichte Membran aus gerecktem, mikroporösem PTFE (Poly--tetra-fluorethylen). Sehr atmungsaktive und dauerhaft wasserdichte MembranG-Loft® Fit ist ein robustes, sehr wasserdampfdurchlässiges Isolationsmaterial, das die Vorzüge natürlicher Daunen – geringes Gewicht bei sehr hoher Wärmeleistung – mit der Feuchtigkeitsunempfindlichkeit einer Kunstfaser vereint.

- Hochwertiges Rindleder der deutschen Gerberei Heinen. Der Gerbprozess erfolgt nach strengsten ökologischen Vorgaben und der gesamte CO2-Ausstoß wird kompensiert.

- Insulated: Spezielle Kälteisolierung im Schaft und Sohlenboden.

- Schneeschuh-geeignet: Durch wasserdichte Materialien, zusätzliche Isolierung und robuste Konstruktion besonders für Schneeschuhtouren geeignet

- Eine Wintersohle, die sogar auf Glatteis noch haftet. Die HANWAG IceGrip Sohle weist in relevanten Trittzonen eine spezielle Gummimischung mit feinsten Glaspartikeln auf, die sich in die Eisoberfläche krallen und so wie Schleifpapier

- Zusätzliche Isolationslage unter der Brandsohle, die vor Bodenkälte schützt.

- Weniger Nähte verringern das Risiko von potentiellen Druckstellen und Nahtverschleiß, etc. Sieht einfach aus, ist aber schwierig und teuer in der Produktion.

- Dank der gezwickten oder zwiegenähten Machart sind unsere Schuhe mehrfach wiederbesohlbar.

- Hochwertiges Rindleder der deutschen Gerberei Heinen. Der Gerbprozess erfolgt nach strengsten ökologischen Vorgaben und der gesamte CO2-Ausstoß wird kompensiert.

- GORE-TEX®: Ultradünne und -leichte Membran aus gerecktem, mikroporösem PTFE (Poly--tetra-fluorethylen). Sehr atmungsaktive und dauerhaft wasserdichte Membran

- G-Loft® Fit ist ein robustes, sehr wasserdampfdurchlässiges Isolationsmaterial, das die Vorzüge natürlicher Daunen – geringes Gewicht bei sehr hoher Wärmeleistung – mit der Feuchtigkeitsunempfindlichkeit einer Kunstfaser vereint.

 
 
Erfahrungsbericht
 
I. Allgemeines:
 
Bereits seit Anfang der 1920er Jahren fertigt der traditionelle Schuhhersteller Hanwag in Vierkirchen (u. a.), nahe München, funktionelle Trekking-, Alpin- und Bergschuhe. Die Firma gehört mittlerweile zum schwedischen Unternehmen FENIX OUTDOOR AB, zu welchem auch Fjällräven, Primus sowie das Handelsunternehmen Globetrotter gehören. Hanwag ist bis heute seiner altbewährten, tradititionellen Schuster-Produktionsweise treu geblieben und steht mit seinem Namen für hohe Qualität, bayerische Handwerkstradition, Passform und Innovation. Mit dem Alaska Winter GTX bietet das Unternehmen einen robusten Trekkingstiefel an, welcher eine hohe Bandbreite an Herausforderungen bei Wintertouren abdeckt. Der Alaska Winter GTX ist ein Trekking-Klassiker, welchere bereits mehrere Tests mit Bestnoten abgeschnitten hat.
 
 
Nachdem ich im vergangenen Winter den Hanwag Abisko GTX testete, war ich nun auf den Alaska sehr neugierig. Einige firmenspezifische Features kannte ich demnach und war auf die Umsetzung beim Alaska Winter GTX gespannt. Die Frage, die sich mir natürlich stellte war: "Wie gut halten die Alaska Winter die Wärme und wieviel Grip bieten sie bei Eis und Schnee?".
 
II. Umfang:
 
Ich trug den Alaska Winter GTX den ganzen Winter über bei allen sinnvollen Möglichkeiten, die sich mir boten. Bei winterlichen Streifzügen durch die fränkischen und oberpfälzischen Mittelgebirgs- und Hügellandschaften, genauso wie bei ausgiebigen Rodeltouren mit den Kindern und natürlich bei allen Wintertouren in den Bergen, insbesondere den Alpen.
 

 
Herzstück des Tests war ein 3-tägiges Winterraum-Trekking durch das Steinerne Meer in den Berchtesgadener Alpen. Bei dieser Tour wurden die Alaska Winter extrem gefordert und belastet. Neben den Temperatureinflüssen von sonniger Hitze bis -20 Grad eisiger Kälte, wurden sie auch durch Nassschnee und das lange Tragen von Schneeschuhen stark beansprucht.
 
 
Ich wage zu behaupten, dass ich die Alaska Winter GTX bei allen winterlichen Wetterlagen getragen und sie in verschiedenen Nutzungen, also Bergtour wie auch Alltag, gut getestet habe. Sehr oft trug ich sie mit Schneeschuhen.
 
III. Materialien / Verarbeitung:
 
Der Schuh aus Rindsleder war absolut sauber verarbeitet. Alle Nähte waren einwandfrei gestochen und hielten allen Strapazen stand. Die Vorderkappen waren mit hochgezogenem Gummi verstärt, machten den Schuh robuster und schhützten ihn insbesondere vor Schnee. Ein mir besonders positiv auffallender Aspekt ist die Möglichkeit der Neubesohlung des  Alaska Winter GTX. Diese Fertigungsweise zielt auf Langlebigkeit ab und zeigt die Werte und den Anspruch von Hanwag. Bei Hanwag werden nach wie vor nach althergebrachter Schustertradition die Schuhe "gezwickt", d. h. das jeweilige Leder wird über das Schuhoberteil gearbeitet, an die Innensohle geklebt und erst dann die Sohle befestigt. Dieser Nachhaltigkeitsgedanke stellt sich unserer heutigen "Wegwerf-Fertigungsweise" entgegen und ermöglicht unter Umständen dem Schuh eine längere Lebensdauer.
 

 
Alle Belastungen, welche durch meinen Gebrauch auf den Schuh einwirkten, hinterließen keine bleibenden Schäden. Bei dem langen Tragen von Schneeschuhen waren nässebedingt die Konturen der Bindung sowie deren Schnürsystem am Leder erkennbar. Zu keiner Zeit spürte ich jedoch im Schuhinneren eine Funktionsbeeinträchtigung. Nach dem Abtrocknen der Schuhe waren die gezeichneten Stellen wieder weitestgehend wie vor dem Gebrauch. Ich trug vorwiegend die Tubbs Flex VRT XL - Schneeschuhe mit dem BOA-Bindungssystem. Dieses System nutzt für die Fixierung am Schuh dünne, drahtähnliche Seile, weshalb der punktuelle Druck auf das Obermaterial des Schuhs sehr hoch ist. In der Gesamtsicht hat diese starke Beanspruchung dem Alaska Winter nicht wirklich etwas ausgemacht.
 

 
 
Der Schuh ist mit einer wasserdichten GORE-TEX Membran versehen. Mein Exemplar war "Made in Croatia".
 
IV. Trageverhalten:
 
Der Alaska Winter GTX vermittelt einen super Halt und somit Sicherheit beim Gehen. Bei einem Versuch den Schuh in sich zu drehen wurde eine hohe Steifigkeit festgestellt. Für meine Ansprüche an einen Trekkingschuh ideal. Mein Testexemplar in der Größe EUR 44 war 22 cm hoch und brachte es beim Wiegen mit einer ungeeichten Waage auf ca.880 Gramm Komplettgewicht (inkl. Schnürung, etc.) pro Schuh. Im Vergleich zu meinen im Vorjahr getesteten Abisko GTX (Höhe: 35 cm, Gewicht: 1100 g) deutlich kleiner und leichter, was den Schuh alltagstauglicher machte. Der Schaft ist für einen Wintertrekkingschuh hoch genug und vermittelt Schutz und Halt. Die Schnürung war jederzeit unproblematisch und schnell möglich. Die Klemmhaken am Schaft waren fest und gut verarbeitet.
 

 
Ich verspürte beim Gehen keine Druckstellen. Die geringe Anzahl der eh sauber gestochenen Nähte hinterließ keine Beeinträchtigung im Wohlgefühl beim Gehen. Mein Exemplar verfügte über keinen Tiefzughaken bzgl. des Fersensitzes, was jedoch kein Problem war. Der Alaska Winter verfügt über eine Beugefalte im Fersenbereich was zum positiven Trageverhalten beiträgt. Das Abrollen mit dem robust konzipierten, leicht steifen Trekkingschuh funktionierte nach meinem Empfinden super. Hierfür trägt auch die hohe Spitzensprengung keinen unwesentlichen Teil bei.
 

 
Der Hanwag Alaska Winter GTX verfügt über eine feste, reichlich 5 mm - starke, Schneeschuhauflage im Fersenbereich. Das Zusammenspiel mit meinen Schneeschuhen, den Tubbs Flex VRT XL, war ideal. Der Verschlussriemen des Schneeschuhs wird oberhalb der Ferse um diese herum auf die vorhandene Gummiauflage gelegt und fixiert. Ein Verrutschen des Riemens nach unten erscheint unmöglich und war bei mir auch nie der Fall. Der Flex VRT XL saß immer fest und sicher am Alaska Winter GTX an und vermittelte Sicherheit und Kontrolle. Die Schnürung erwies sich als einfach und führte zu einem sicheren Halt am Fuß.
 
 
V. Sohlengrip:
 
Auffallend gut war die Funktion der beworbenen, rutschfesten IceGrip-Sohle. Die in den Stollen eingearbeiteten, scharfkantigen Glaspartikelchen führten zu einer guten Reibung bzw. Haftung und somit zu einer besonders gut gelungenen Performance auf Glatteis sowie in tiefem Schnee. Beim Gehen auf gefrorenen Wegen fühlte ich mich mit dem Alaska Winter sicher. Mein Testexemplar verfügte über eine maximale Sohlenbreite von 11 cm sowie einer Profiltiefe von ca. 5 mm.
 
 
VI. Klima:
 
Auch hier erhält der Alaska Winter GTX von mir Bestnoten. Zu jeder Zeit hatte ich trockene, warme Füße, was bei teils widrigen Verhältnissen meiner Wintertouren keine Selbstverständlichkeit war. Der Alaska Winter verfügt über ein wärmendes GORE-TEX Futter und der sog. G-Loft Fit Isolierung, einem synthetischen 400 g/m2 starkem Nadelvlies, welcher die Eigenschaften eines geringen Gewicht bei sehr hoher Wärmeleistung vereint. Der Sohlenaufbau wies zudem eine zusätzliche Isolierschicht auf, welche mir, als weiteren Isolierbaustein, die Bodenkälte fernhielt und zu einem wohligen Gefühl beitrug. Das Thermo-Fußbett war herausnehmbar und unterstützte das angenehme Klimagefühl. Beim im Vorjahr getesteten Abisko GTX waren Innenschuhe vorhanden, welche herausnehmbar waren. Diese gibt es beim Alaska Winter GTX nicht. Aufgrund seiner Gesamtkonzeption hinsichtlich des nicht derart extremen Anwendungsbereichs ist es bei diesem auch entbehrlich.
 

 
Fazit
 
Aus meiner Sicht ist der Hanwag Alaska Winter GTX der ideale Begleiter für Schneeschuhtouren sowie Trekkingtouren im Allgmeinen. Er ist stabil, bequem und rollt sauber ab. Aufgrund der robusten Konstruktion, der guten Isolierung sowie der wasserdichten Materialen empfiehlt sich der Schuh besonders für die Nutzung mit Schneeschuhen.
 
Pro
 
 Ice-Grip Sohle mit hervorragender Performance
wiederbesohlbar
gutes Klimagefühl
robuste Konstruktion
gute Verarbeitung / hohe Qualtität
 
Contra
 
--- (sorry)
  >
 
 
 Quelle: Herstellerinformationen und die Logos von Hanwag.

Weitere Informationen

  • Hersteller: Hanwag
  • Modell: Alaska Winter GTX
  • Preis: 269,95 Euro
  • Wo gekauft: online
  • Personengruppe: männlich
  • Material: s. Beschreibung
  • Gewicht: ca. 1760 Gramm (mit ungeeichter Waage)
  • Membran: ja
  • Schuhgröße des Testers: EUR 44
  • Alter des Testers: zwischen 25 - 39
  • Vibramsohle: nein
  • Steigeisenfest: bedingt
  • Weiterempfehlen: ja
  • Bei was für einer Tour getragen: Winterraumtrekking durch das Steinerne Meer

Alexander B.

"Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen" (Goethe)

Viel Spaß mit unseren Berichten