"Was bringt Wasserdichte, wenn du vor Schweiß triefst" - Polartec® NeoShell® einmal näher betrachtet

"Was bringt Wasserdichte, wenn du vor Schweiß triefst?"

- Wasserundurchlässigkeit versus Atmungsaktivität - 

- Impossible made possible -

Was genau ist eingentlich Polartec® NeoShell®? Wie funktioniert Polartec® NeoShell®? Was sind Vor- und Nachteile?

  Herstellerinformation

Die amerikanische Firma Polartec® LLC,  entwickelt,  produziert  und  vertreibt  High‐Performance  Stoffe  unter  dem  Markennamen  Polartec®.  Polartec®  bietet  ein  breites  Angebot  an  Funktionsstoffen,  von  leichten  Baselayern  über  wärmeisolierende Stoffe bis hin zu Stoffen für extreme Wetterbedingungen. Die Stoffe werden weltweit  von  führenden Bekleidungsherstellern verarbeitet.

   

 

 Technische Highlights:

  • Wasserdicht: zu Beginn mit einer Wassersäule von 10.000 mm
  • Aktiver Luftaustausch (5 cfm; ISO 9237)
  • so gut wie winddicht; blockiert 99,9 %
  • sehr dehnbar und guter Rücksprung; sorgt für hohe Bewegungsfreiheit
  • leise, raschelt nicht, klein verpackbar
  • Einsatz und Wärmeisolierungsgrad mit verschiedenen Innenseiten erhältlich; von Highloft, über Trikot bis hin zu Netz

Erfahrungsbericht

I. Allgemein

Vergangenen Winter habe ich einen besonderen Fokus auf die Wetterschutzmembran Polartec® NeoShell® gelegt, mit dem Polartec® nun schon einige Jahre zeigt, dass sich Atmungsaktivität und Wasserdichtigkeit nicht ausschließen müssen. Früher galt die Devise "Entweder - Oder", aber dies ist nun schon längere Zeit Vergangenheit. Ich testete diese Funktionsmembran an der Freeride-Skijacke der schwedischen Firma 8848 Altitude, genauer der RB Jacket. Die Jacke stammte bereits aus einer vergangenen Winterkollektion und ist nicht mehr im Handel erhältlich. Daher legt dieser Bericht nicht den Fokus auf meine konkreten Erfahrungen mit der Jacke (genaue Feautures, Funktionen, etc.), sondern soll vielmehr meine Erfahrungen mit der Polartec® NeoShell® - Membran wiedergeben. Ich möchte euch trotzdem kurz ein paar Informationen zur RB Jacket sowie zur Firma 8848 Altitude mitteilen.

8848 Altitude kannte ich selbst bis zu diesem Zeitpunkt nicht. Auf der diesjährigen ISPO suchte ich Kontakt zu Vertretern und informierte mich über die Marke, deren Philosophie und Hauptspezialisierungen.

 

8848 Altitude wurde 1990 im Zuge der Entwicklung der Ausrüstung für die erste erfolgreiche schwedische  Besteigung  des  Mount  Everest gegründet.  Seitdem  entwickelt  8848  Altitude  High‐Performance‐Bekleidung  und  Ausrüstung  für  Skifahrer,  Snowboarder,  Bergsteiger und Outdoor‐Sportler.   Bei dem RB Jacket entschied sich 8848 Altitude für das damals neue, 3‐lagige, wasserdichte und atmungsaktive Polartec® NeoShell® und wollte damit ganz neue Wege bestreiten. Zur  Jacken-Ausstattung  gehören versiegelte Nähte, eine dehnbare Schneeschürze,  mit  Velcro  verstellbare  Ärmelbündchen,  verstellbarer  Jackenbund  mit  Kordelzug,  eine  für  Helme  geeignete  Kapuze,  verstärkte  Einsätze  an  den  Ellenbogen  sowie  fünf  äußere  Taschen,  eine  Skipass‐Tasche, eine  innenliegende  MeshTasche und einem Reflektor des Recco - Lawinenverschütteten-Suchsystems. Die herausnehmbare Innenjacke besteht aus Primaloft®  Eco.   Meine RB Jacket war laut Auskunft eines Vertreters ein damaliger High-End-Versuch, welcher nicht mehr fortgesetzt wird. Die ursprüngliche UVP lag bei 660 Euro. Meine Testjacke verfügte, wie bereits erwähnt, über einen Reflektor des RECCO-Lawinenverschütteten-Suchsystem. Dieses nützliche Feature war in das Material des linken Oberarms eingearbeitet. Bei der Suche nach Verschütteten kann dies eine lebensrettende Hilfe sein, da Signale dieses Reflekors aktiven Suchgeräten von Bergungsteams bei der Ortung und Auffindung behilflich sein können.

Nun aber wieder zu Polartec® NeoShell®. Ich hatte schon viel gehört und einiges gelesen, sodass ich sehr gespannt war.  Von je her ist mir die Atmungsaktivität ein hohes Anliegen, da ich bei Anstrengungen leicht transpiriere. Die Atmungsaktivität beschreibt die Fähigkeit eines Stoffes, Schweiß in Form von Wasserdampf nach außen zu transportieren. Bis dato trug ich als Außenschicht meines Mehrschicht-Bekleidungssystems in der Regel 2,5- bzw. 3-lagige Hardshelljacken mit wasserdichten Membranen. Die Atmungsaktiviät von Hardshelljacken ist für deren Konstruktion verhältnismäßig gut, in der Gesamtschau jedoch begrenzt und für mich oft nicht ausreichend. Ich trug die Jacken in der Regel bei (Stark-)Regen bzw. straffem, kaltem Wind. Demnach war ich auf die Polartec® NeoShell® - Membran sehr gespannt. Ich persönlich stellte sie mir als "wasserdichte Softshelljacke" vor, also mit allen Vorteilen einer Softshelljacke.

Abgesehen von der Funktion eines Stoffes können noch weitere Funktionen für ein gutes Klimagefühl hilfreich sein. Der Hauptreißverschluss ließ sich bei der RB Jacket von unten öffnen, sodass bei Anstiegen, die lang-geschnittene Jacke individuell von unten belüftet werden konnte und so der Körperdampf gut nach außen kam. Einem Hitzestau könnte man auch durch das Öffnen der beiden Unterarm-Reißverschlüsse begegnen, einem Feature der bei Produkten auf dem europäischen Markt nicht fehlen darf.

II. Funktionsweise Polartec® NeoShell®

Polartec® NeoShell®  ist letzlich ein Stoff, der die hohe Atmungsaktivität, Ventilation und Dehnbarkeit eines Softshells mit der wasserdichten Leistung eines Hardshells kombiniert. Auch NeoShell ist wie viele Hardshellprodukte 3-lagig aufgebaut. Einer robutsten, abriebfesten Außenschicht, die dauerhaft wasserabweisend imprägniert ist. Folgend von der innovativen, hydrophoben und mikroporösen Polyurethan-Membran, welche über eine festgelegte Anzahl an Poren verfügt. Die Innenseite kann dann je nach Aktivitätsausrichtung variieren. Von Highloft, über Jersey bis hin zum Netzfutter ist dann alles möglich.  Die Membran schafft es demnach, den Wasserdampf durch die Poren entweichen zu lassen, ohne das diese dabei so groß sind, dass Wasser von außen eintreten kann. Der Stoff wird für Jacken, Hosen, Mützen und Handschuhe verarbeitet. Es werden quasi von beiden Materialen die guten Eigenschaften vereint. Klingt doch gut, oder? Das Zusammenspiel aus Wasserundurchlässigkeit und hoher Atmungsaktivität führte bei mir auch spürbar zu einem besseren Klimagefühl auf der körpernahen Innenseite der Jacke. Bei der Nutzung von Hardshell konnte es schon mal vorkommen, dass der nicht nach außen transportierte Schweiß sich staute, unangenehme Nässe bildete und ein unangehnemes, klammes Gefühl auf der Haut hinterließ, insbesondere Kälte wenn man bei seinen Aktivitäten pausierte. Alle anderen technischen Funktionsbekleidungen, welche man unterhalb am Körper trug,  waren oftmals mit dieser Situation überfordert. Letztlich ist es immer das Ziel die produzierte Körperfeuchte über alle Bekleidungslagen nach außen zu transportieren. Eine Schicht, welche dann aufgrund der Wasserdichtheit über zu wenig Atmungsaktivität verfügt, ist dann natürlich kontraproduktiv. Einige Membranen lassen Feuchtigkeit erst ab einem gewissen Druck entweichen, sodass es zwangsläufig länger dauert bis eine Klimaregulierung erfolgt. Maßgeblich ist auch, was für ein Transpirations-Typ man selbst ist, quasi ob man zu schneller, starker Schweißbildung neigt oder nicht.

Polartec® NeoShell® verfügt über die Haltbarkeit und Dehnbarkeit einer witterungsbeständigen Polyurethan-Beschichtung sowie einer mikroporösen Struktur, welche einen dynamischen Luftaustausch ermöglicht.  So wird der höchstmögliche Wasserdampf-Transport bei gleichzeitiger Wasserundurchlässigkeit gewährleistet. Die RB Jacket lag auffallend angenehm auf der Haut bzw. am Körper an. Sie schmiegte sich regelrecht geschmeidig und weich-anfühlend an. Der Polartec® NeoShell® - Stoff ist aber auch nachweislich leichter als andere Vergleichsstoffe. Der Wohlfühlfaktor ist, meiner Meinung nach, beim Tragen der NeoShell-Jacke höher als bei Hardshelljacken, ohne diese abzuwerten. Eine Erhöhung der Atmungsaktivität wird dadurch erreicht, indem man Luft durch bzw. um einen Stoff fließen lässt. Die mikroporöse Struktur ermöglicht eine solche Zirkulation. Die dynamischen Bedingungen entstehen durch Bewegung und Wind auf der Außenseite. Zudem ist die Membran zwar nicht winddicht, aber blockiert 99,9 % des Windes. Die Polartec® NeoShell® - Stoffe verfügen über eine nicht spürbare Luftdurchlässigkeit von durchschnittlich 5 cfm. Bei meinen Touren herrschten zum Teil extrem widrige Verhältnisse. Wir waren bei frostigen -20 Grad unterwegs, wie auch bei eisigem Regen und straffem, kaltem Wind. Eine spürbare Luftdurchlässigkeit konnte ich nicht feststellen. Aufgrund der doch existenten geringen Luftdurchlässigkeit, empfiehlt sich bei eisiger Kälte eine weitere, gut wärmende Bekleidungsschicht, um sich nicht der Gefahr des Auskühlens auszusetzen. Bekanntlich ist aber auch das Kälte- bzw. Wärmeempfinden eines jeden Einzelnen sehr subjektiv.

 Die hohe Dehnbarkeit des Softshellmaterials sorgte für Bewegungsfreiheit und war sehr angenehm. Auch das oftmals laute, materialbedingte Geräusch bei Bewegungen mit Hardshell ist bei dem Neoshell-Produkt nicht festzustellen. Zu bedenken ist, dass Polartec ausschließlich sein patentierten Stoff den Firmen zur Verfügung stellt. In Bezug auf die Wasserundurchlässigkeit sind aber auch zusätzliche Parameter von besonderer Bedeutung. Würden z. B. verschweißte Nähte oder wasserabweisende Reißverschlüsse fehlen, nützt auch die beste Membran nichts. Die RB Jacket verfügte nicht über Verstärkungen an besonders belasteten Stellen, wie z. B. den Schultern bzw. der Hüfte durch das Auf- bzw. Anliegen der Rucksackgurte. Bezüglich der Langlebigkeit und der Funktionsweise des Stoffes im Verlaufe der Zeit, kann ich keine validen Äußerungen treffen. Während den letzten Wintermonaten zeigte meine Jacke jedoch keine Abnutzungserscheinungen bzw. Funktionsverlust. Falls ich diesbezüglich in Zukunft Erfahrungen mache, werde ich nachberichten.

 III. Fazit

Polartec® NeoShell® wird von einer Vielzahl namhafter Hersteller verwendet. Es eignet sich besonders für alle anspruchsvolle Aktivitäten, bei denen man widrigen Wetterverhältnissen ausgesetzt ist. Auch bei starken, körperlichen Anstrengungen blieb ich innen trocken - ein Mehrwert, der kaum in Worte zu fassen ist. Die Bewegungsfreiheit bei hoher Atmungsaktivität sind für mich die nennenswertesten Stärken. Letztlich kann eine sehr große Bandbreite an Witterungseinflüssen und Aktivitäten abgedeckt werden. Für mich gibt es derzeit hinsichtlich der Nutzung bei anstrengenden Aktivitäten keine Alternative zum Polartec® NeoShell®. Oder besser formuliert an dem Spagat, den dieser Stoff zwischen Wasserundurchlässigkeit und Atmungsaktivität schafft.  Es gibt auch andere Hersteller von ähnlichen, dehnbaren, wasserdichten Membranen, die dieses Ziel gut realiesieren (Vaude, etc.).

  

Quelle: Herstellerinformationen und Logos von Polartec und 8848 Altitude.

Alexander B.

"Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen" (Goethe)

Viel Spaß mit unseren Berichten